Spezialisten Granit

Technologie

Boards und Blutplättchen

Logistik und Verpackung

Einrichtungen

Zuschneiden

Blog

Ein Ziel für Ihre Arbeitsplatte zu wählen, ist fast so wichtig wie den Stein selbst Kommissionierung. Die Oberfläche kann das Aussehen der Platten verwandeln und damit Ihren Raum. Es ist wichtig zu verstehen, was jeder Oberfläche aussieht, sich anfühlt, und wie es sich verändert das Aussehen des Steins und arbeitet mit dem Dekor in Ihrem Hause oder im Büro.   Poliert - poliertem Finish Natursteinplatte ist das, was die meisten Menschen vorstellen, wenn sie aus Granit und Marmor denken - glatt, glänzend und gut "poliert" suchen. Die polierte Oberfläche bringt den Charakter und voller Farbe des Steins aus.   Geschliffen - Eine geschliffene Oberfläche Naturstein ein wenig weicher Platte, und spiegelt nicht die Hochglanzintensität polieren. Obwohl es die glatte Note einer polierten Oberfläche hat, dann ist es weniger glänzend für eine eher traditionelle, informelle Oberfläche. Dies kann als ein mattes Finish beschrieben.   Antiqued / gebürstet - Natursteinplatte mit einem brushesh Finish verleiht die Illusion der natürlichen Verschleiß an der Oberfläche. Obwohl es mehr strukturierte im Griff ist, ist es ebenso unempfindlich gegen Flecken mit einem Dichtstoff auf sie als die polierte Oberfläche.   Geflammt - Dieses Ziel wird mit intensiven Hitze auf der Steinoberfläche erreicht, eine grobe Textur zu schaffen. Diese Ausführung ist im Outdoor-Projekte verwendet wegen seiner harten außenräumlichen Qualitäten.   Leathered - Es hat eine glatte strukturierte Oberfläche ohne poliert fertig. Stellen Sie sich eine geschliffene Optik mit einem gebürsteten Gefühl.

 

 

 

Nächste Stone+tec findet 2018 statt

Die nächste Ausgabe der internationalen Fachmesse Stone+tec findet 2018 statt. Das haben die ideellen Träger der Messe BIV (Bundesverband deutscher Steinmetze) und DNV (Deutscher Naturwerkstein-Verband), der Fachbeirat der Stone+tec sowie der Veranstalter NürnbergMesse GmbH gemeinsam beschlossen.

 

Die zweijährig stattfindende Messe wechselt zukünftig in gerade Jahre und realisiert damit den ausdrücklichen Wunsch von zahlreichen Ausstellern, Besuchern und Verbänden. Die nächste Stone+tec öffnet somit vom 13. bis 16. Juni 2018 die Tore.

 

Der Wechsel in gerade Jahre bettet die Stone+tec ideal in den Branchenkalender der Steinindustrie sowie angrenzender Branchen ein. Der neue Messezeitraum im Juni mit der bewährten Tagefolge von Mittwoch bis Samstag trifft keinen Feiertag mehr und verspricht ein zeitgemäßes, erfolgreiches Messegeschehen. Die Fachmesse erhält mit dem Terminwechsel die besten Voraussetzungen, um auch in Zukunft als wichtigste Branchenplattform die deutschsprachige und internationale Natursteinindustrie zusammenzubringen.

 

Sprung in die Zukunft

„Mit dem Terminwechsel gelingt der Stone+tec der Sprung in die Zukunft“, bestätigt Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse GmbH. „Es ist uns geglückt, für die Stone+tec jetzt den Termin zu bieten, den sich die Branche wünscht und der für die meisten Besucher und Aussteller ideal ist. Der Wechsel ist gleichzeitig ein mutiger Schritt.

 

Einmalig dauert es 12 Monate länger bis zur nächsten Stone+tec. 2018 wird die Fachmesse dann als wichtigster Treffpunkt der internationalen Steinindustrie in Deutschland wieder neue Impulse setzen.“

 

„Die Stone+tec ist für unsere gesamte Branche von herausragender Bedeutung“, ergänzt Reiner Krug, Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein-Verbands. „Zum neuen Messetermin gibt es keine Überschneidung mehr mit einem Feiertag, Brückentag oder Schulferien. So können wir insbesondere Aussteller und Besucher der Baubranche wie Architekten, Planer und Behördenvertreter deutlich besser ansprechen und sie von der Leistungsfähigkeit der deutschen Natursteinbranche überzeugen.“

 

Sybille Trawinski, Geschäftsführerin des Bundesverbands deutscher Steinmetze, fügt hinzu: „Für die Stone+tec 2018 werden wir als Berufsverband wieder unsere Energien bündeln und ein breites inhaltliches Angebot für alle Bereiche des Steinmetzhandwerks aufstellen. Gerade im Baubereich brauchen die Betriebe neue Anregungen, um zukunftsfähig zu bleiben. Die Messe ist für sie der zentrale Marktplatz für innovative Ideen und Produkte und der Ort, um aktuelle Entwicklungen zu sehen, zu vergleichen und interessante Geschäfte zu machen.“

 

Neue Hallen, mehr Programm

Die Stone+tec 2018 findet mit einer neuen, großzügigen Hallenbelegung in den Hallen 9, 10, 11 und 12 des Messegeländes Nürnberg statt. Naturstein, Steinverarbeitung sowie Grabmal bleiben inhaltliche Schwerpunkte der internationalen Fachmesse. Gleichzeitig bietet die Stone+tec vermehrt Inspirationen für die Bereiche Gestaltung, Bau und Innenausbau und berücksichtigt auch verwandte Werkstoffe wie Engineered Stone und Großkeramik. Geplant ist für 2018 ein zentraler Vortragsbereich, auf dem an allen Messetagen ein reiches Fachprogramm aus praxisnahen Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen stattfinden wird.

Kennt alle Entwicklungen in diesem Sektor

Diese Seite nutzt Cookies zum Sammeln statistischer Daten -Navigation-Benutzer zu erhalten. Wenn Sie das Surfen fortzusetzen betrachten seine Verwendung zu akzeptieren. Weitere Informationen. Akzeptieren